FC Bayern feiert Jonas Hofmanns Fair-Play-Geste

by

Es war die 66. Spielminute im Gladbacher Borussia Park. Drei Minuten vorher hatte Thomas Müller den FC Bayern in Führung geschossen. Jonas Hofmann will rund 30 Meter vor dem Tor am Münchner Thiago vorbei und fällt. Schiedsrichter Stieler pfeift, der Spanier reklamiert. Plötzlich geht der Gladbacher Hofmann zum Referee und teilt ihm mit, dass er nicht getroffen wurde. Eine Rarität im deutschen Fußball.

„Es war keine Schwalbe“, betonte Jonas Hofmann nach dem Spiel. „Ich bin aus dem Gleichgewicht gekommen und deshalb hingefallen“. Der Hamburger Schiedsrichter Tobias Stieler entschied nach dem Duell der beiden Mittelfeldspieler auf Freistoß. Thiago konnte es kaum glauben und beschwerte sich. Hofmann ging daraufhin zu Stieler und sagte, dass ihn der Spanier nicht berührt hätte. Der Referee nahm seine Entscheidung zurück und führt das Spiel mit einem Schiedsrichterball wieder fort.

Lob von allen Seiten

Nach seiner ehrlichen Geste erhielt Jonas Hofmann auf dem Platz bereits…

Quelle