Fast hätte Merkel die Grenze geschlossen

by

Deutschland

Flüchtlingskrise Fast hätte Merkel die Grenze geschlossen

Stand: 05:18 Uhr | Lesedauer: 3 Minuten

In der Öffentlichkeit sah alles anders aus im Spätsommer 2015: Ein Flüchtling macht ein Selfie mit der KanzlerinIn der Öffentlichkeit sah alles anders aus im Spätsommer 2015: Ein Flüchtling macht ein Selfie mit der Kanzlerin

In der Öffentlichkeit sah alles anders aus im Spätsommer 2015: Ein Flüchtling macht ein Selfie mit der Kanzlerin

Quelle: REUTERS/X90145

Der Einsatzbefehl lag vor: Die Zurückweisung von Flüchtlingen scheiterte im Herbst 2015 nicht an mangelndem politischem Willen. In der entscheidenden Stunde wollte kein führender Politiker die Verantwortung übernehmen.

Auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise im September 2015 entschied Angela Merkel, Tausende Migranten, die von Ungarn her unterwegs waren, nach Deutschland zu holen. Seitdem ist ihre Politik der offenen Grenzen heftig umstritten. Die Kanzlerin begründete die Grenzöffnung vom 4. September mit einer humanitären Notlage als Ausnahme.

Bis heute fragen sich viele: Warum blieb sie auch in den folgenden Monaten dabei? Angela Merkel, so scheint es, hatte nie…

Quelle